Landshuter Zeitung v. 12.11.2019

Reif Gedächtnis 5

Rund 500 Besucher bei der “Reif-Schau”

Altdorf. Die Ged!chtnisausstellung zum künstlerischen Schaffen des Georg Reif lockte auch am zweiten Öffnungstag wieder viele Besucher an. An den beiden Öffnungstagen haben somit an die 500 Mitbürger einen Blick auf die ausgestellten Aquarellzeichnungen des unvergessenen Malers gewagt, der vor 20 Jahren gestorben ist. Werke aus seinem Nachlass und Leihgaben prägten diese Ausstellung im Museum.

Ein herzliches Dankeschön richtete Erna Reif an die Initiatoren, die das künstlerische Lebenswerk ihres Mannes in der Gedächtnisausstellung gewürdigt haben. "Der Maler hat verborgene Schönheiten unserer Heimat entdeckt, den geschärften Blick hierfür gehabt und diese Idyllen auf seine Art festgehalten '', Ihr Dank gebührte auch den Leihgebern, die ihre Bilder für diese Ausstellung bereitgestellt haben.