© 2011
erstellt durch Ja-DV

Heimat- und Museumsverein besuchte mit vielen Ferienkindern
die BAVARIA Filmstadt und das Bullyverum in München

Kürzlich erlebten 43 Kinder und 9 Betreuer des Heimat- und Museumsvereins jeweils einen aufregenden Tag in der BAVARIA Filmstadt und im Bullyversum im Geiselgasteig.

Gruppenbild in BAVARIA FilmstadtBereits um 08.00 Uhr stimmten sich die Kinder auf der Fahrt nach München mit Liedern aus allen Bully Filmen auf den Ausflugstag ein. Bei der eineinhalbstündigen Führung durch das Bavaria Filmstudio zeigten die Kinder großes Interesse. Das erste High Light war der 3D Film von Lissy und die wilde Kaiserfahrt, wobei auch die Betreuer ihren Spaß daran hatten. Aber auch die Hallen waren sehr interessant, wo ein Teil der Filme für Asterix und Obelix gedreht wurden oder auch die Fußballszene der Wilden Kerle. Ein Unterseeboot von innen zu betrachten ist ja auch nicht alltäglich und man konnte sich richtig vorstellen, wie eng und unbequem es gewesen sein muss, in so einem Teil Wochen zu verbringen.

Nach dem tollen Durchmarsch durch die Filmstadt stärkten sich die Kinder zwischendurch, um sich anschließend in das "Bullyversum" zu schmeißen. Dies war natürlich der Event des Tages. Am Eingang begrüßte Bully als lebensgroße naturgetreue Puppe die Besucher recht herzlich in seinem Bullyversum. Im Inneren des riesigen Gebäudes konnte man dann mit einer Bahn fahren, wo man irgendwelche Ufoteilchen mit Laserpistolen abschießen sollte, man konnte selbst eine Filmszene nachdrehen und diverse Filmausschnitte von Bully´s Filmen sehen. Originalkostüme sowie sämtliche Requisiten aus seinen Sendungen wurden bestaunt, sogar sein früheres Kinderzimmer war im Original nachgebaut.

Für die Kinder war es ein aufregender Tag mit vielen neuen Eindrücken und es wird wohl nicht der letzte Besuch im Bullyversum gewesen sein.