© 2006
erstellt durch Ja-DV

Saison im Museum beendet
Ganzjährig über viel Geschichtsträchtiges informiert

Mit seinem letzten "Tag der offenen Tür" hat das Heimatmuseum einen Schlussstrich unter die recht erfolgreiche Ausstellungssaison 2006 gezogen. Auch Bürgermeister Josef Sehofer stattete an diesem Tag dem Verein einen Besuch ab, um damit seine Anerkennung für diese herausragende Arbeit im einstigen "Adlhoch-Haus" zu bekunden.
Eine Kommune wie Altdorf könne und dürfe' nicht auf die Bewahrung des Geschichtsträchtigen aus der Heimat verzichten, betonte der Bürgermeister. Er dankte daher dem rührigen Heimat- und Museumsverein für sein ganzjähriges Engagement. Seit gut einem Jahrzehnt habe Altdorf ein über die Heimatgrenzen anerkanntes Museum, in dem eine siebentausendjährige Geschichte erlebbar ist.
Neben den ständigen Exponaten bereichere, so der Bürgermeister, der Verein auch mit Sonderausstellungen das Museum. "Damit kommen viele Besucher in das "Adlhoch-Haus". An die Adresse des Kreisarchivpflegers Hans Seidl, der Museumsleiterin Monika Weigl und des Vereinsvorstands mit den beiden Vorsitzenden Ida Forster und Anton Paukner gerichtet, warb der Bürgermeister um eine auch künftig tatkräftige Unterstützung der Museumsarbeit.

SaisonendeAn seinem "letzten Museumstag" in diesem Jahr stand nochmals die 703'jährige Haus- und Hofgeschichte des "Hommerhofs" im Mittelpunkt des Besucherinteresses. Kreisarchivpfleger Hans Seidl schilderte hierbei anhand von Urkunden,· Grundbeschreibungen, Briefprotokollen, Steuerlisten, Bauplänen und Besitzerfolgen die Entstehung und den ständigen Wandel dieses bäuerlichen Anwesens. Dabei habe er, so Hans Seidl, auch auf Bilder und vertonten Bildreihen des Heimatbuchautors Ernst Gruß zurückgreifen können.
Im "Archäologie-Keller" führte die Museumsleiterin Monika Weigl durch die Themenbereiche. "Frauenarbeit und Bauernleben in der Steinzeit". Ebenso informierte sie über neue Funde bei Ausgrabungen in Altdorf-Aich. Dabei konnten Kinder auch Schmuckstücke aus Perlmutt anfertigen.
Die Altdorfer Volkstanzgruppe bereicherte das Programm des letzten "Museumstags 2006" mit Auftritten unter der Leitung von Paul Karg. Mit Volkstums tänzen wurden Tradition und die einst bäuerliche Geselligkeit demonstriert.
LZ v. 19.12.2006